• Ulrike Freimuth

Monatsqualität Mai: Lebenslust und Sinnlichkeit

Der Mai beglückt uns mit Lebensfreude, der Lust am Leben, der Lust an unserer Sinnlichkeit und mit Fruchtbarkeit. Das sind auch die Energien von Beltane, dem keltischen Jahreskreisfest, welches in der Nacht zum 01. Mai zelebriert wird.


Im Mai und besonders in der Zeit um Beltane herum sind wir eingeladen, uns mit unserer eigenen Lebenskraft, Wildheit, Ungezähmtheit und Lust zu verbinden.

Wir haben das mit ein paar feinen Menschen im Trance Tanz Workshop am 22.04. ganz wunderbar und wild gefeiert. Es war eine herrlich kraftvolle, wilde Energie, die den Tänzer:innen viel gezeigt und in die Heilung gebracht hat.

Wie würde es sich anfühlen, wenn du ganz in deiner Lebenskraft und Freude ankommst und dies in allen Bereichen deines Lebens lebst?


Übung: Dich mit deiner Freude verbinden


Vielleicht findet du ein paar ruhige Minuten für dich, in denen du dich mit einer Situation verbindest, in der du tiefe Freude empfunden hast. Erinnere dich genau an diese Situation, welche Menschen dabei waren, wo du warst, ob es Musik, etwas Köstliches zu essen usw. gab. Und dann spüre die damit verbundene Freude in dir und lass sie groß werden. Spüre die Freude bewusst in deinem Körper. Wie fühlt sie sich an?

Du kannst dann diese Freude in die verschiedenen Lebensbereiche fließen lassen.

Wie fühlt sich dann deine Partnerschaft oder dein Familienleben an? Wie erscheint dir dein Beruf, vielleicht siehst du dich auch in einem ganz anderen Job? Wie fühlt sich all das an, wenn du ganz in deiner Lebensfreude und damit Lebenskraft bist, wenn du dich nicht mehr einschränken und kontrollieren lässt? Wie sieht ein Leben in Freude für dich aus? Vielleicht gibt es ein inneres Bild, welches stellvertretend für dieses glückliche Leben steht?

In dieser kleinen inneren Reise wirst du auch bemerken, wo du dich zurücknimmst und dich in deiner Kraft und Freude einschränken lässt. Wo stockt deine Lebenskraft? Spüre genau hin, was dir fehlt. Wo läufst du auf Sparflamme, ohne Leidenschaft und Freude? Wo sind die Pflichten und Verantwortlichkeiten so überhandnehmend, dass sie dir sämtliche Kraft rauben und dich in einer Resignation zurücklassen? Kehre dann nochmals bewusst zurück deinem Bild von einem Leben in Freude, mit Kraft und Lebenslust.


Video: Trance Tanz @home - Erwecke deine Lebenslust

Ganz im Zeichen von Beltane gebe ich ein paar Impulse zu Beltane und lade zum Trance Tanz @home ein... Für alle, die nicht "außwärts" in den Mai tanzen...



Beltane: Verbindung von Weiblichem und Männlichem


Dieses keltische Jahreskreisfest ist das Einzige der 8 Feste, welches nicht von den Christen übernommen wurde… Ging es ja hauptsächlich um Wildheit, Ekstase, Leidenschaft, Fruchtbarkeit und Sexualität als heiliger Akt der Verbindung von Mann und Frau bzw. von Gott und Göttin.


Und so sind wir eingeladen in diesen Tagen und Nächten, uns wieder mit dieser ursprünglichen Leidenschaft zu verbinden, diese ungezügelte Lust des Lebens durch uns fließen zu lassen, die uns letztlich mit der Schöpferkraft verbindet. Alles neue Leben entsteht aus der Vereinigung von Männlichem und Weiblichem. Wir können diese 2 Pole in uns selbst und dann auch im Außen miteinander verbinden. Meist merken wir dann, dass wir eine Seite bzw eine dieser Energien stärker ausleben, als die andere. Viele Frauen haben mittlerweile ein stark ausgeprägte männliche Seite und eine eher kleine weibliche Seite.



Symbolisch steht der Maibaum für diese Vereinigung: Der Baum dringt in den Kranz ein, der Phallus in die Mutter Erde und bringt damit die Fruchtbarkeit auf die Felder, zu den Tieren und eben der Mutter Erde.

In alten Zeiten wurde diese rituell und ekstatisch gefeiert, wurde die heilige Vereinigung tatsächlich auf den Wiesen und Feldern vollzogen, nachdem man sich an den Beltanefeuern in wilde Trance getanzt und gefeiert hatte. Auch heute noch tanzen wir in den Mai, in abgeschwächter und schön zivilisierter Form natürlich (bis auf etwaige Alkoholexzesse, die dem eigentlichen Sinn dieser Nacht allerdings eher nicht zuträglich sind…).


Wir sind eingeladen, diesen Zugang zu unserer Wildheit, unserer ganzen Kraft, Freude und Lust (wieder)zu finden und diese in unserem Leben erblühen zu lassen. Gerade die Frauen sind eingeladen, sich daran zu erinnern, wie sie als junge Frau (um die 20) unterwegs waren, als uns die Welt noch zu Füßen lag, wir alles für möglich hielten und im besten Fall tatsächlich auch mal Grenzen gesprengt haben. Oft sah die Realität aber anders aus, haben sich grade die Frauen früh angepasst, sich in ihrer Kraft zurückgenommen, eben nicht ihre ursprüngliche Kraft und Freude gelebt.


Und vielleicht ist es jetzt an der Zeit, dich an diese junge Frau zu erinnern, was wolltest du damals leben und hast dich nicht getraut oder wie hast du damals tatsächlich gelebt und geliebt, wild und frei oder angepasst, dich selbst zurückhaltend? Erwecke diese junge Frau in dir wieder zum Leben, gewähre dir selbst den Zugang zu dieser ungezügelten Kraft und inneren Freiheit und gelange darüber in deine (weibliche) Göttlichkeit.

Das gilt natürlich alles auch für euch Männer !! Wir brauchen diese Kraft in uns, um den Missständen in unserem Leben und auf der Welt entgegentreten und diese verändern zu können.


So, das reicht erstmal als langer Impuls zur Qualität des Mai. Ich hoffe, du kannst etwas Hilfreiches oder Inspirierendes für dich mitnehmen. Und wünsche dir einen sinnlichen, lustvollen, freudvollen und sinnlichen Mai.


Alles Liebe von Ulrike



20 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen