• Ulrike Freimuth

#3. Rauhnacht: März, Johannes, Herzöffnung und Nahrung

26./27.12. der 3. Rauhnachtstag ist da. Ein Sonntag, Zeit, noch weiter in einem ruhigen Modus zu verweilen, in der Innenschau, in der Verbindung mit dir zu sein.


Dieser Tag steht bereits für den März im neuen Jahr. Die ersten Frühlingszeichen, der erste Aufbruch nach dem Winter. Und so kannst auch du dich bereits fragen:

Was ist mir wirklich wichtig im neuen Jahr? Was mache ich am liebsten? Was bringt mein Herz zum Leuchten und singen? Wobei empfinde ich Erfüllung und tiefe Freude?


Wenn ich Texte zum Thema Herzöffnung lese, werde ich regelmäßig ängstlich, dann traurig. So auch heute wieder. Während einer geführten Herzöffnungsmeditation machte sich die tiefe Sehnsucht und damit verbundene Traurigkeit in mir breit, die mit Liebe und Herzöffnung bei mir oft einhergehen. In der Medi sollte ich mir eine Person oder auch Heilige/ selbst kreierte Person vorstellen, die hinter mir sitzt und nach und nach näher zu mir rückt, bis sie mich von hinten umarmt. In dieser Nähe fließt von Herz zu Herz die Liebe, einfach so, bedingungslos, werde ich in dieser Liebe gehalten und geheilt. Beim Einatmen sage ich „Ich werde geliebt“, beim Ausatmen „Ich liebe“. Das war sehr berührend und heilsam für mich, hat mein Herz geöffnet.

Herzöffnung und Liebe

Das Thema Herzöffnung der 3. Rauhnacht lädt dich ein, dich mit deinem Herzen zu verbinden. Das kannst du mit Hilfe von geführten Meditationen, durch die Nähe zu geliebten Menschen oder Tieren (also real gelebt), indem du etwas tust, was dir wirklich Freude bereitet, Musik hörst, die dich tief berührt oder ein Märchen, eine Sage liest, die eine tiefere Weisheit offenbart.


Oft hört es sich abstrakt an „Ich öffne mal mein Herz“. Da es darum geht, die Energie, Qualität und Kraft der Liebe fließen zu lassen, tun wir uns oft etwas schwer damit, da die meisten wohl schon einige Verletzungen im Zusammenhang mit irdischer Liebe erfahren haben.

Und doch ist es, wie Rumi es so schön zum Ausdruck bringt: „Die Wunde ist der Ort, an dem das Licht in dich eintritt.“. Es sind die Herzensbrüche und Verletzungen, die uns sanft, fragil und zugänglich machen.

Herzöffnung ist nicht immer schön und lichtvoll. Sie braucht Mut und wahre Hingabe. Hingabe an die Liebe und das Leben. Und oft begegnen wir in der Herzöffnung beiden Seiten: Der erhabenen Freude der Liebe, der ekstatischen Freude und dem Schmerz, der noch in unserem Herzen wohnt. Versuche, dich vertrauensvoll und Schritt für Schritt, deinem Herzen zu nähern, lasse dich öffnen. Vielleicht magst du in einem Gebet darum bitten, dass das Leben dir Situationen, Impulse, Gedanken etc. schenkt, die dir helfen, dich zu öffnen und die Liebe in dein Herz fließen zu lassen, die dich reinigt, die dich heilt, stärkt und zu dir, zu deinen innersten Wünschen führt.


Liebe darf zuerst immer die Liebe für dich selbst sein ! Beobachte selbst einmal, wie es sich in deinem Körper anfühlt, wenn du schlecht über dich denkst, wenn du dich innerlich nieder machst. Und nehme dann wahr, wie sich dein Körper entspannt, wenn du gut über dich denkst, positiv und liebevoll zu dir sprichst. Dein Herz ist auch hier immer dabei und zieht sich zusammen, verschließt sich oder öffnet sich wieder. Was wäre, wenn du dein eigenes Licht und die Liebe, die in dir ist und die dir vom Leben geschenkt wird, wirklich voll leben würdest, es nach Außen strahlen und fließen lassen würdest - ohne Angst ? Auch hier: Es geht um ein sanftes Herantasten, ohne Druck, sondern grade beim Thema Herzöffnung und Liebe eben liebevoll und sanft mit dir zu sein.


Freundschaft

Mit der Herzöffnung sind auch Themen wie Freundschaft, Fürsorge und Begleitung verbunden. Frage dich selbst: Wer war für mich da, wenn es mir nicht gut ging? Wer hat mich durch die guten und schweren Zeiten des Lebens begleitet? Wer hat mir in diesem Jahr Hilfestellungen gegeben, gute Anregungen, Liebe, Freude und Glück gebracht? Wem habe ich die Hand gereicht, meine Liebe und Freundschaft geschenkt? Wer oder was hat mich Energie gekostet? Was ist in Balance, was nicht? Von wem oder was mag ich mich distanzieren, weil er/es mir nicht gut tut?


Der Apostel Johannes

Am 27.12. gedenkt man im Christentum des Apostel Johannes, der ein enger Freund Jesus war. Johannes bedeutet „Gnade Gottes“ oder „Gott hat Gnade erwiesen“. Gnade ist ein Ausdruck bedingungsloser Liebe.

Es gibt Legenden, in denen Johannes vergiftet werden sollte, was aber fehl schlug. Traditionell weiht man in manchen Winzerorten heute noch Wein in der Kirche, der zu Hause an einem besonderen Ort aufbewahrt wird. Dieser gesegnete Wein soll besondere Wirkungen haben. So auch, dass alle, die davon trinken, vor giftigen Krankheiten und Seuchen geschützt sein sollen und die Gesundheit des Körpers erhalten bleibt. Das ist wohl in unserer gegenwärtigen Zeit ein verlockender Gedanke :)


Gesunde Nahrung

Liebe zu unserem Körper bedeutet auch, dass wir uns gesund ernähren. Wie würdest du deinen Körper ehren und ihm zeigen, dass er wichtig für dich ist? Welche Nahrung würdest du ihm dann geben? Jeder Bissen und jeder Schluck, den wir zu uns nehmen, lebt in unserem Körper weiter, in jeder Zelle ! Selbst unser Körpergeruch offenbart, was wir zu uns genommen haben. Und wir spüren nach einer Mahlzeit, wenn wir Energie verlieren oder uns vital fühlen. „Liebe geht durch den Magen“ bekommt hier noch mal eine ganz andere Bedeutung. Frische, gesunde Nahrung, auch Kräuter und saisonale Pflanzen stärken uns. Vielleicht ist das Thema Ernährung für dich im neuen Jahr wichtig, um gesund und munter durch das Leben zu tanzen.


Der Schlusssatz eines Artikels… sollte irgendwie schön und kraftvoll und inspirierend sein…

Zum Thema Herzöffnung fällt mir dann ein, dich zu bitten, dich selbst ehrlich zu fragen: „Gehe ich den Weg meines Herzens?“ „Folge ich meinen Träumen?“ und „Was sagt mir die Stimme aus meinen Kindertagen?“


In diesem Sinn sende ich dir einen Herzensgruss


PS: Ein sehr sanftes, berührendes Lied zur Herzöffnung habe ich hier verlinkt. Ist auf Spotify zu finden. Enjoy! Abrete Corazon

* Mit der Eintragung bestätige ich die Informationen zum Datenschutz (§13 DSGVO). Mit der Anmeldung habe ich dies zur Kenntnis genommen.

Und: Meinen Newsletter versende ich alle 4 Wochen mit Informationen zu aktuellen Workshops und Impulsen für dich.

ulrike.freimuth@gmail.com

Mobil: +49 176.61772020

Heidelberg. Zoom. Skype.

Kontakt
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Black Facebook Icon

© 2019 Ulrike Freimuth

Sende mir gerne eine Nachricht